Begleiteter Umgang für Kinder in Trennungsfamilien

Im Auftrag des Jugendamtes

Kinder und Jugendliche haben Anspruch auf Beratung und Unterstützung bei der Ausübung des Umgangsrechts. So steht es im § 18 des SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfegesetz). Darunter ist zu verstehen, dass Kinder sozialpädagogische Unterstützung erhalten, wenn es beim Umgang mit dem geschiedenen Elternteil, bei dem das Kind nicht lebt, Probleme auftreten. Die sozialpädagogische Fachkraft ist beim Umgangstermin mit anwesend.

Das Jugendamt des Odenwaldkreises hat die Ambulante Jugendhilfe der Arbeiterwohlfahrt damit beauftragt, Beratung anzubieten und beim Umgang begleitend mitzuwirken. Das sozialpädagogische Ziel der Beratung ist es, den Kontakt mit dem umgangsberechtigten Elternteil so herzustellen, dass das Wohl des Kindes gewährleistet ist und die Elternverantwortung wahrgenommen wird. Das Jugendamt entscheidet, welche der betroffenen Fälle an die AWO zur Beratung weitergegeben wird.

Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, auch bei der AWO Beratung und Unterstützung in Fragen der Partnerschaft, Trennung und Scheidung in Anspruch zu nehmen.

Kontakt

Ulrike Eckartz
Dipl. SozialPädagogin

AWO-Familienzentrum
Kellereibergstr.4
64720 Michelstadt

Tel.: 0 60 61 - 94 23 31
Fax: 0 60 61 - 94 23 29

Beratungstermine nach Vereinbarung