Mitglied werden

Die Gelder, die zu verteilen sind, werden immer knapper. Immer wieder stehen gerade soziale Projekte unter Rechtfertigungsdruck und aus unterschiedlichen Gründen werden Zuschüsse gekürzt bzw. gestrichen.

Die AWO hält eine Vielzahl von Angeboten bereit, die größtenteils oder auch allein aus eigenen Mitteln finanziert werden. Gerade im präventiven Bereich lässt es sich nicht mit Zahlen, Daten und Fakten belegen, was genau verhindert wurde, aber dennoch sind sich alle über die Bedeutung und Nachhaltigkeit einig. Jeder von uns kann in eine Notlage geraten, in der er/sie froh ist, dass es eine Einrichtung wie die AWO gibt, bei der man Rat und Unterstützung findet. Unbestritten bleibt sicherlich, dass wir umso glücklicher sind, wenn wir ein solches Angebot nicht in Anspruch nehmen müssen. Dann ist unser Mitgliedsbeitrag gut für die anderen Ratsuchenenden angelegt.

Die AWO ist ein Mitgliedsverband.Vor Ort finden Sie ihren Ortsverein, in dem Sie sich engagieren können. Aus jedem Ortsverein werden Vertreter/Innen in die Kreiskonferenz entsandt, bei der Sie über die Arbeit mitbestimmen und sich einbringen können.

Die AWO ist Mitglied in der Liga der freien Wohlfahrtsverbände. Diese haben Einfluss auf die Sozialplanung in Kreis, Land und Bund. Je mehr Mitglieder ein Wohlfahrtsverband hat, desto mehr Gestaltungsmöglichkeiten gibt es.

Wir würden uns sehr freuen, Sie als neues Mitglied der Arbeiterwohlfahrt begrüßen zu dürfen!

                                                                                                                                          

Kontakt

Andrea Lust
Assistentin der Geschäftsführung

AWO-Geschäftsstelle
Stadtring 168
64720 Michelstadt

Tel.: 0 60 61 - 94 23 15
Fax: 0 60 61 - 92 23 20
E-Mail: a.lust@awo-odenwald.de