Aktuelles (Michelstadt)

Arbeiterwohlfahrt als Bindeglied der Bürgergemeinschaft

Jahreshauptversammlung belegt die vielfältige Tätigkeit des Ortsvereins

Michelstadt. Der Arbeiterwohlfahrt-Ortsverein Michelstadt ist mit 237 Mitgliedern  ist nicht nur der zahlenmäßig größte in der Region, er kann auch auf vielfältige Aktivitäten verweisen. Dies verdeut-lichte am Dienstag die Rechenschaftsablage bei der gutbesuchten Jahreshauptversammlung. Wie Vorsitzender Friedel Weber darlegte,  hätte trotz des nach wie vor bestehenden Engpasses an ehren- amtlichen Helfern in vielen Bereichen finanzielle, materielle oder auch persönliche Hilfestellung gegeben werden können. Während bei der Kleiderkammer nach wie vor Helfer fehlten, habe sich beim Altenklub die Situation durch eine Veränderung der Veranstaltungsstruktur entspannt. Die jeweils mittwochs stattfindenden Klubnachmittage würden jetzt abwechselnd  von Anneliese Flechenhar, Peter Hörr, Margit Leimgruber und Friedel Weber geleitet.  Neben dem Standard-Programm mit Kaffeetrinken, gemeinsamen Singen und Vorlesen würden besondere Spielenach-mittage, allgemeininteressierende Vorträge und  Ausflugsfahrten angeboten werden. Erstmals eingeladen worden sei zu einer Märchenstunde ins Café der Altenwohnanlage, doch auch in den „Grünen Baum“ zu einem Heurigen-Nachmittag und einem Bratapfelessen. Als erfreulich vermerkt wurde ein Anstieg der Besucherzahl auf bis gelegentlich fünfzig Senioren.

Nach wie vor groß sei die Kleiderkammer-Nachfrage, so Vorsitzender Weber, in der montags und freitags Irene Banse, Erika Varga, Ingeborg Hofmann, Snezana Jovanovic, Margit Leimgruber, Anni Stahl und Karin Weber Interessentenwünsche erfüllten. Ohne die dort erwirtschafteten Mittel könnten viele Hilfen nicht geleistet werden. Wie die Kleiderkammersprecherin Irene Banse ergänzte, seien  an 94 Öffnungstagen an 1832 Personen 5600 Kleidungsstücke ausgegeben worden. Außerdem seien zehn Kartons als Erstausstattung an Asylbewerber gegangen, und 1200 Kleidersäcke an den DRK-Kreisverband. Neben einer Hilfslieferung mit einhundertfünfzig Kleiderkartons und neunzig Kartons mit Inkontinenz-Artikeln und Bettwäsche  für das Altenheim in Lauksargiai in Litauen seien einhundert Kartons mit Kleidung auch in die Ukraine, nach Moldavien und nach Russland transportiert worden. In der Rückschau erwähnt wurden weiter die Weihnachtsaktionen. Hiernach seien die Bewohner der örtlichen Altenheime mit Präsenten bedacht worden; bedürftige Familien hätten Lebensmittelpäckchen erhalten. An der gemeinsam mit dem Ortsverein Erbach durchgeführten Weihnachtsfeier hätten knapp 300 Gäste teilgenommen. Beim Basar in der Löwenhofreite sei neben Kaffee und Kuchen viel Selbstgefertigtes angeboten worden.  Dreihundert Tafeln  Schokolade seien der Erbach Michelstädter Tafel zur Verfügung gestellt worden. Ein besonderes Ereignis sei trotz des unfreundlichen Wetters der Tagesausflug ins Hohenloher Land mit 75 Teilnehmern gewesen. Im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit habe eine Fußgruppe am Blumenkorso teilgenommen. Auch sei erfolgreich eine Brillensammlung durchgeführt worden. Dass alle Aktivitäten mit Ausgaben verbunden sind, wies Margit Leimgruber im Kassenbericht mit einem in Höhe von rund  16000.–  Euro ausgeglichenen Haushalt nach.  (Text von Ernst Schmerker)

AWO-Vorstandwahl und Ehrungen

Michelstadt. Die Wahl des AWO-Vorstandes im Rahmen der Jahreshauptversammlung fand  in offener Abstimmung statt. Einstimmig wiedergewählt wurden Friedel Weber als Vorsitzender und Christiane Rast als Stellvertreterin. Rechnerin ist Margit Leimgruber, Schriftführerin (neu) Christine Walther. Als Beisitzer fungieren Irene und Werner Banse, Anneliese Flechenhar, Angelika Gaubatz, Elfriede Trübenbach, Jürgen Trouv und Annemarie Röth. Kreisvorsitzender Dr. Michael Reuter fand nicht nur anerkennende Worte für die vielen Beweise von Hilfsbereitschaft und Fürsorge, sondern zeichnete auch die langjährigen Mitglieder aus, die nicht nur als Beitragszahler zu einem besseren gesellschaftlichen Miteinander beitragen hätten. Geehrt wurden Getrud Neff und Ernst Schmerker (55 Jahre), Hubert Hey, Fritz Gebhard (40),  Sauer oHG, Jürgen Schmidt, Renate Kuba, Margot Strater (30), Hilde Hirsch, Irma Ammerbach, Annemarie Borger, Tilde Oberkötter (20), Elfriede Trübenbach, Margot Gerbig, Dr. Erika Ober, Ursula Graf (15), Stephan Kelbert, Helga Doellinger, Dieter Müller, Maria Weber (10).

AWO-Ehrung

Foto: Mit einem Dankeswort für Vereinstreue zeichneten bei der Jahreshauptversammlung des AWO-Ortsverbandes Vorsitzender Friedel Weber  und Kreisvorsitzender Dr. Michael Reuter (von links) langjährige Mitglieder mit Ehrenurkunden und Erinnerungsgaben aus.

(Foto: Ernst Schmerker

 

 

 

Vorstand der AWO gewählt am 17.4.2018

Neuer Vorstand AWO Ortsverein Michelstadt

Von links nach rechts: Werner Banse, Irene Banse, Christiane Rast, Margit Leimgruber, Hans-Jürgen Trouw, Annemarie Röth, Angelika Gaubatz, Cristina Walther und Friedel Weber (es fehlen: Elfriede Trübenbach und Anneliese Flechsenhar).