Selbsthilfegruppe Bipolar Betroffener

Der Besuch einer Selbsthilfegruppe kann ein wichtiger Teil der Bewältigung und des Umgangs mit einer psychischen Erkrankung sein.

Viele Betroffene erleben es als sehr hilfreich, wenn sie sich mit Menschen, die dieselbe Erkrankung haben, austauschen können. Ihre Kompetenz im Umgang mit der Krankheit wird gestärkt und sie können von den Erfahrungen anderer lernen. In Krisensituationen kann eine Selbsthilfegruppe ein stützendes und stabilisierendes Element darstellen.

Auch für Angehörige kann der Besuch einer Selbsthilfegruppe sehr wertvoll sein. Hier können sie lernen, mit der Erkrankung ihres Partners, Kindes oder Elternteils besser umzugehen und diese wirksam zu unterstützen.
Auch die manchmal notwendige Abgrenzung und das Achten auf die eigenen Bedürfnisse können vermittelt werden.

Bitte nehmen Sie Kontakt mit uns auf und kommen Sie zu einem der nächsten Treffen!

Kontakt

Hans-Joachim Jacoby

Tel.: 0 61 65 - 38 70 79 1
Mobil: 0 160 - 66 05 90 8
E-Mail: mail@bipolar-selbsthilfe.de

Treffen:

1 Mal im Monat
von 19-21.30 Uhr

AWO-Familienzentrum
Kellereibergstr.4
64720 Michelstadt